FCI Standard

IMG_3057.JPG

FCI Standard Nr. 39 / 01.12.2010 / D

ÜBERSETZUNG:  Standardausschuss  des  VDH  unter  Mithilfe  von Herrn  Uwe  H.  Fischer,  überarbeitet  &  ergänzt  Christina  Bailey  / offizielle Originalsprache(EN)

URSPRUNG: Grossbritannien.

VERWENDUNG: Schäferhund.

DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN OFFIZIELLEN-STANDARDS: 04. 11. 2010.

KLASSIFIKATION FCI:
Gruppe 1Hüte und Treibhunde(ausgenommen Schweizer Sennenhunde).
Sektion 1   Schäferhunde.
Ohne Arbeitsprüfung.

ALLGEMEINES   ERSCHEINUNGSBILD:   Tiefgestellt,   kräftig, robust,  wachsam  und  lebhaft,  in  kleinem  Format  erweckt  er  den Eindruck von Substanz und Zähigkeit.

WICHTIGE  PROPORTIONEN:  Länge  des  Fangs  im  Verhältnis zu der des Schädels wie drei zu fünf.

VERHALTEN/CHARAKTER (WESEN): Dreist und geschickt.Überlegen und freundlich, weder nervös noch aggressiv.

KOPF:  Fuchsähnlich  in  Form  und  Erscheinung,  mit  lebhaftem, intelligentem Ausdruck.
Schädel: Zwischenden Ohren ziemlich breit und flach.
Stopp:  Mässig ausgeprägt.

GESICHTSCHÄDEL:
Nasenschwamm:  Schwarz.
Fang: Leicht spitz zulaufend.

FCI-St. Nr.  39 / 01. 12. 20103

Kiefer/Zähne:  Kräftige  Kiefer mit einem perfekten, regelmässigen und vollständigen Scherengebiss, wobei die obere Schneidezahnreihe ohne  Zwischenraum  über  die  untere  greift  und  die  Zähne  senkrecht im Kiefer stehen.

AUGEN:  Gut  eingesetzt,  rund,  von  mittlerer  Grösse,  braun,  der Fellfarbe angepasst.

OHREN:     Aufgerichtet,     mittelgross,     leicht     abgerundet.     Die Verlängerung  einer  gedachten  Geraden  von  der  Nasenspitze  durch das  Auge  sollte  in  ihrer  Verlängerung  durch  die  Spitze  des  Ohres oder geringfügig daneben verlaufen.

HALS: Angemessen lang.

KÖRPER: Obere  Profil  Linie:  Mittlere  Länge,    keine  kurze  Lendenpartie,  von oben betrachtet sich leicht verjüngend.
Rücken: Gerade.
Brust:     Breit     und     tief,     gut     zwischen     den     Vorderläufen herunterreichend. Gut gewölbte Rippen

RUTE: (Vorzugsweise angeboren) kurz.
Kupiert: Kurz.
Unkupiert: In der Verlängerung der Rückenlinie angesetzt. Während der Bewegung oder wenn aufmerksam ist die natürliche Haltung oberhalb der Rückenlinie.

GLIEDMASSENVORDERHAND:
Schulter: Gut gelagert und im Winkel von 90° zum Oberarm stehend.
Oberarm: Fest der Wölbung des Brustkorbs angepasst.
Ellenbogen:  Gut  an  den  Körperseiten  anliegend,  dabei  weder  lose noch zu fest.
Vordermittelfuss:Kurz und so gerade wie möglich, bis zu den Pfoten hinabreichend kräftige Knochensubstanz.

FCI-St. Nr.  39 / 01. 12. 20104
Vorderpfoten:  Oval,  kräftig,  gut  gewölbte  und  fest  geschlossene Zehen,  die  beiden  mittleren  Zehen  geringfügig  vor  den  beiden äusseren stehend. Ballen kräftig und gut gepolstert. Nägel kurz.

HINTERHAND:
Allgemeines:  Kräftig  und  geschmeidig.  Läufe  kurz,  bis  zu  den Pfoten hinabreichende kräftige Knochensubstanz.
Kniegelenk: Gut gewinkelt
Sprunggelenk: Von hinten gesehen, gerade.
Hinterpfoten:  Oval,  kräftig,  gut gewölbte  und  fest  geschlossene Zehen,  die  beiden  mittleren  Zehen  geringfügig  vor  den  beiden äusseren stehend. Ballen kräftig und gut gepolstert. Nägel kurz.

GANGWERK:   Frei   und   aktiv,   weder   lose   noch   gebunden. Vorderläufe,  ohne  dass  sie  zu  hoch  angehoben  werden,  gut  nach vorne   ausgreifend,   dabei   im   Einklang   mit   dem  Schub  aus   der Hinterhand.

HAARKLEID
Haar: Mittlere Länge, gerade mit dichter Unterwolle, niemals weich, wellig oder drahtig.
Farbe:  Einfarbig  rot,  sable,  rehfarben,  schwarz  mit  Brand,  mit  oder ohne Weiss an Läufen, Brustbein und Hals. Etwas weiss am Kopf und am Fang ist zulässig.

GRÖSSE / GEWICHT:
Widerristhöhe :  ca. 25 -30 cm.
Gewicht : Rüden10 -12 kg.
Hündinnen:    9 -11 kg.
 

 

English Bulldog und Welsh Corgi Pembroke Zucht nach FCI Standard.
visit us: